Pädagogik- Beruf, Verdienst, Karriere

Pädagogik als Teildisziplin der Erziehungswissenschaften ist ein umfangreicher Aufgabenbereich und umfasst beispielsweise die Ausbildung für:
- Erzieher/ Erziehungsberater
- Jugendbildung
- Erwachsenen- und Seniorenbildung
- interkulturelle Erziehung
- Sozial- und Wirtschaftspädagogik
- Museums- und Kunstpädagogik
- Sonderpädagogik
- Wirtschaftspädagogik
- Berufe im Gesundheitswesen
- Bildungs- und Sozialmanagement.

Als Weiterbildung liegen Pädagogik- Studiengänge im Trend und sind daher sehr gefragt. Besonders für Menschen aus sozialen Berufen bietet sich ein Fernstudium in Pädagogik an, da sie Erfahrung im Umgang mit Menschen bereits vorweisen können. Der Bereich “Bildung und Medien” mit dem Schwerpunkt Medienkompetenz und -didaktik ist u. a. als Weiterbildung für Lehrer interessant geworden.

Fernstudiengänge erfordern Disziplin und Durchhaltevermögen, haben aber den Vorteil, dass die Studierenden keine Gehaltsausfälle haben und ihre Berufserfahrung einbringen können. Die Studiengebühren sind steuerlich absetzbar. Die Lerninhalte werden anhand von schriftlichen Unterlagen, CDs oder Internet vermittelt. Praxiserfahrungen werden in Präsenzveranstaltungen, Projekten oder Praktika erworben. In der Regel verhilft ein Fernstudium in Pädagogik zu leitenden Funktionen im Bildungsbereich und fördert die Karrierechancen.
Je nach Berufserfahrung, Alter und Studienabschluss( Diplom bzw. Bachelor oder Master) sind die Verdienstmöglichkeiten in staatlichen oder privatwirtschaftlichen Bildungseinrichtungen sehr unterschiedlich. Die Einstiegsgehälter liegen zwischen 2.100 bis 3000 Euro.

Pädagogik – Einsatzgebiete und Berufsbild

Nach einem Studium oder Fernstudium Pädagogik arbeiten Sie in den Bereichen Erziehen, Beraten und Unterrichten im schulischen und außerschulischen Bereich. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen und familiären Erziehungswirklichkeit, entwickeln Sie adäquate Erziehungs-, Unterrichts- und Ausbildungsmodelle. In der Pädagogik steht die Persönlichkeitsbildung des Einzelnen, mit all ihren begleitenden Prozessen und Bedingungen, stets im Vordergrund.

Die Einsatzgebiete dieses Berufsfeldes sind sehr breit gefächert. Im schulischen und vorschulischen Bereich unterstützen und fördern Sie Kinder, die Verhaltensauffälligkeiten zeigen, oder solche die aus ausländischen oder sozial schwachen Familien stammen. Je nach Ihrem Tätigkeitsbereich bereiten Sie schulische Lerninhalte didaktisch neu auf, und entwickeln und erproben alternative Modelle der schulischen Bildung und Erziehung. Außerdem stehen Sie Eltern und Lehrern beratend zur Seite.

Nach Ihrem Studium oder Fernstudium Pädagogik können Sie außerdem in der beruflichen und allgemeinen Erwachsenenbildung tätig werden. In Wirtschaftsunternehmen übernehmen Sie Aufgaben der Organisations- und Personalentwicklung und kümmern sich um die innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung des Personals. Des weiteren entwerfen Sie Konzepte zur beruflichen Wiedereingliederung für Erwachsene und halten dazu Veranstaltungen ab.

Potenzielle Arbeitgeber können für Sie auch gemeinnützige Einrichtungen, wie zum Beispiel Wohlfahrtsverbände und kirchliche Träger. In diesem Bereich liegt der Schwerpunkt auf der sozialen Arbeit und der Rehabilitation, wie der Betreuung von Drogenabhängigen, alten und kranken Menschen. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten im gemeinnützigen und sozialen Bereich finden Sie in Erziehungs- und Beratungsstellen, in Jugendzentren und Jugendheimen, sowie in Wohnheimen für behinderte Menschen.

Auch universitäre Einrichtungen, Schulämter, verschiedene Ministerien und Justizvollzugsanstalten bieten interessante Berufschancen nach einem Studium oder Fernstudium Pädagogik. Die Bereiche der Wissenschaft und Forschung stehen Ihnen nach einem erfolgreich abgeschlossenen Magister-, Diplom- oder Masterstudium offen.

Pädagogik – Studium und Fernstudium

Um ein Studium der Pädagogik an einer Universität aufzunehmen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Entweder Sie studieren Pädagogik als eigenständiges Fach oder Sie entscheiden sich für eine Kombination mit einem weiteren Fach (z.B. Volkswirtschaft, Soziologie). Das Studium umfasst 6 bis 8 Semester und endet mit dem Bachelor-Abschluss. Ein daran anschließender Master-Studiengang bietet Ihnen weitere Qualifizierungsmöglichkeiten.

Der Studiengang selbst gliedert sich in Pflicht- und Nebenfachmodule. In den Pflichtmodulen erwerben Sie vor allem wissenschaftliclhe Grundlagen in den Bereichen Erziehung, Bildung und Didaktik. Die Nebenfachmodule vermitteln Kenntnisse zur Pädagogischen Psychologie, den Informationswissenschaften und zu BWL. Darüber-hinaus haben Sie die Möglichkeit, je nach Interessenlage und Berufswunsch, einzelne Module (z.B. Rhetorik, EDV) frei zu wählen.

Ein Fernstudium bietet bietet sich an, wenn Sie zeitlich bereits stark eingebunden sind oder keine Universität in Ihrer Nähe haben. Beim sogenannten e-learning erhalten Sie sämtliche Informationen zu Ihrem Studiengang online und verfolgen die Vorlesungen über Web-Cam. Ein Fernstudium beinhaltet auch verpflichtenden Präsenzveranstaltungen, die sich aber auf einige wenige Tage im Jahr reduzieren. Dauer und Kosten des Fernlehrgangs können variieren, je nachdem ob Sie sich für einen Voll- (ca. 6 Semester) oder Teilzeitstudiengang (ca. 12 Semester) entscheiden. Die Gesamtkosten können dementsprechend zwischen 5000,- und 10.000,- EUR liegen.